Arbeitsgruppe 5 - Stationäre Rehabilitation

Aufgaben:

Information über den Berufsverband vermehrt in die stationäre Rehabilitation tragen, Werbung von Mitgliedern, Knüpfen von Kontakten

KATALOG ZUR ONKOLOGISCHEN REHABILITATION - eine umfassende und frei zugängliche Informationsquelle für alle Betroffenen und Behandelnden in Klinik und Praxis

Die Projektgruppe Onkologische Rehabilitation des Tumorzentrums Berlin e. V. hat mit kurzen Texten Einschränkungen, die Patienten häufig aufweisen sowie die Möglichkeiten der Onkologischen Rehabilitation zur Behandlung beschrieben und stellt nun der Öffentlichkeit eine aktualisierte, umfassende und kostenlos zugängliche Informationsquelle im Internet zur Verfügung.

Der KATALOG ZUR ONKOLOGISCHEN REHABILITATION soll den überweisenden Kliniken als eine Übersicht zu den möglichen chirurgischen und nichtchirurgischen Komplikationen sowie zu den rehabilitationsbezogenen Funktionseinschränkungen und Behinderungen dienen, um über die notwendige medizinische Rehabilitation indikationsspezifisch sprechen zu können und um somit die enge Verknüpfung zwischen dem primär behandelnden Krankenhaus und der onkologischen Rehabilitationsklinik fördern zu können. Die inhaltliche Erstellung dieses Kataloges erfolgte anhand des praxisrelevanten Wissens über die postoperativen Folgezustände und relevanten therapiebedingten Toxizitäten der aufgeführten Tumorentitäten.

www.rehakatalog-onkologie.de

 

Ansprechpartner

Barbara Busch
E-Mail:
drbarbara.busch@t-online.de

Andreas Römer
E-Mail:
andreas.roemer@klinikum-muenchen.de