Der Berufsverband für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Der Berufsverband für PRM vertritt auf Bundesebene die berufspolitischen Interessen der Fachgruppe in allen diesbezüglichen Arbeitsfeldern.

Die PRM ist ein unabhängiges medizinisches Fachgebiet, das sich mit der Förderung der körperlichen und kognitiven Funktionsfähigkeit, Aktivitäten (einschließlich Verhalten) und Teilhabe (einschließlich Lebensqualität) sowie der Modifizierung von persönlichen und Umweltfaktoren befasst. Es ist somit für die Prävention, die Diagnostik, Behandlung und das Rehabilitationsmanagement von Menschen mit krankheitsbedingten Funktionseinschränkungen und Komorbiditäten aller Altersgruppen zuständig. (Weißbuch; PRM in Europa 2006)

Derzeit arbeiten PRM-Ärzte

  • in der fachübergreifenden Frührehabilitation
  • in Fachabteilungen und Kliniken für PRM
  • in stationären und ambulanten Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation
  • als selbstständige und angestellte Fachärzte in der Niederlassung
  • in wissenschaftlichen Einrichtungen

Der BVPRM ist Ansprechpartner und Berater für die Bundes- und LandesKVen, die Bundes- und Landesärztekammern, den fachärztlichen Spitzenverbänden und Krankenkassenverbänden, Verbänden der Therapeuten, Patientenvertreter und politische Gremien. Der BVPRM arbeitet eng mit der wissenschaftlichen Gesellschaft DGPRM zusammen. Beide unterstützen das Junge Forum als neue Vertretung der jungen Fachärzte in der PRM.


AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES

Offenen Brief der KBV an den Bundesgesundheitsminister

Liebe Kolleginnen und Kollegen in der Niederlassung,

aus aktuellem Anlass möchte ich sie auf den offenen Brief der KBV an den Bundesgesundheitsminister hinweisen, den sie frei nach ihrer persönlichen Entscheidung mit unterzeichen können.

Über den direkten Link https://www.kbv.de/html/offener-brief-bmg.php haben sie die Möglichkeit, den Brief online zu unterzeichnen und damit ihre Unterstützung zu signalisieren. Auch über die Startseite von kbv.de ist der offene Brief leicht zu finden.

Cornelia Wilke



Einladung zum Treffpunkt PRM online

Wir möchten wieder ins Gespräch kommen! - Einladung zum Treffpunkt PRM online

Termin: Mittwoch, 31.08.2022, 17-19 Uhr

Themen:

- aktuelle gesundheitspolitische Themen

- aktuelle Probleme mit den KVen – Bedarfsplanung, Abrechnung, Heilmittelrichtlinien etc.

- Entwicklungen in der Reha

→ Zugangslink siehe Veranstaltungsseite



Nein zur Eigenbeteiligung an Kosten für den Austausch von Elektronikschrott

Berlin, 27. Juli 2022 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) begrüßt grundsätzlich die Entscheidung des Bundeschiedsamts, dass die Krankenkassen die Kosten für den Austausch bzw. Updates von Konnektoren der Telematik-Infrastruktur tragen sollen. Doch die veranschlagte Pauschale von 2.300 Euro ist bei weitem nicht kostendeckend.

→ Pressemitteilung der SpiFa zum Download



Interne Stellungnahme zum GKV-Spargesetz von Erdmute Pioch

Mit dem Entwurf zum GKV-Spargesetz hat Herr Lauterbach die Stabilisierung der Kassenfinanzen für das Jahr 2023 jetzt schriftlich fixiert. Der Entwurf sieht Sparmöglichkeiten an vielen unterschiedlichen Stellen und auch bei den niedergelassenen Ärzteinnen und Ärzten vor. Die TSVG Neupatientenregelung soll kassiert werden. Das geht auch die Mitglieder des BVPRM etwas an.

→ Zur vollständigen Stellungnahme



Kostenfreies internetbasiertes Therapieprogramm für Ärztinnen und Ärzte

Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Leipzig hat ein Behandlungsangebot für Ärztinnen und Ärzte oder Medizinstudierende im Praktischen Jahr, die nach einem traumatischen Ereignis in ihrem Beruf unter posttraumatischen Stresssymptomen leiden. Das Behandlungsprogramm umfasst einen Zeitraum von etwa 5 Wochen und ist für die Teilnehmenden zeitlich und räumlich flexibel gestaltbar.

→ Weitere Informationen zum Download

→ Zur Website



Anträge zur Rehabilitation auf dem Deutschen Ärztetag 2022 positiv beschieden

Der Berufsverband für Physikalische und Rehabilitative Medizin (BVPRM) sowie die wissenschaftliche Fachgesellschaft - Deutsche Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin (DGPRM) haben für den 126.Deutschen Ärztetag 2022 insgesamt 5 Entschließungsanträge zu dem übergeordneten Thema "Stärkung der Rehabilitation für ein zukunfts- und krisenfestes Gesundheitswesen “ vorbereitet.

Zwei Anträge wurden von der Bundesärztekammer übernommen und eingebracht, zwei Anträge wurden federführend vom sächsischen Delegierten Herrn Dr. Lipp, Vorsitzender Hartmannbund Sachsen und ein weiterer Antrag federführend von Frau Dr. Johna, Vorsitzende des Marburger Bundes und Vorständin der Bundesärztekammer eingebracht. Es wurden alle fünf Anträge positiv beschieden.

→ Hier finden Sie mehr Informationen dazu



Dank für Hilfe aus der Ukraine

Uns erreichte ein herzliches Dankeschön von den Kindern, den Kolleginnen und Kollegen des Dzherelo Сentre in der Ukraine.

→ Hier finden Sie denn Brief.



Newsletter März 2022 mit Schwerpunkt Ukraine

Der aktuelle Newsletter des Berufsverbandes beschäftigt sich aus aktuellem Anlass mit der Hilfe unseres Verbandes mit der Ukraine

→ Hier finden Sie den aktuellen Newsletter



MZEB - ein Arbeitsfeld für PRMler*innen

Am 2. und 3. Dezember fand in Halle/ Saale der 3. Kongress für Medizinische Zentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) statt. Das noch junge Versorgungsfeld umfasst ein multiprofessionelles Team, aus Ärzten, häufig Neurolog*innen, Psycholog*innen, Ergo- und Physiotherapeut*innen, Logopäd*innen und Sozialarbeiter*innen.

→ Hier finden Sie den Bericht zur Veranstaltung und ein Interview zum Thema