Stellungnahmen / Positionspapiere


Stellungnahmen des Berufsverbandes


Mobile Rehabilitation erweitert denken – zur Implementierung einer
Mobilen indikationsübergreifenden Rehabilitation

Der Berufsverband für Physikalische und Rehabilitative Medizin (BVPRM), die Deutsche Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin (DGPRM) und die Bundesarbeitsgemeinschaft Mobile Rehabilitation (BAG MoRe) plädieren für die Weiterentwicklung der mobilen Rehabilitation durch ein Konzept einer mobilen indikationsübergreifenden Rehabilitation außerhalb der Geriatrie. Dieses sollte für Menschen mit komplexen Schädigungen entwickelt und erprobt werden. 
Gemeinsames Positionspapier zum Download


Fachlichen Empfehlungen zur Sicherung der Versorgungsqualität zur Einführung der Heilmittelversorgung mit erweiterter Versorgungsverantwortung (sog. Blanko-Verordnung)

Der Berufsverband hat im Juli 2019 zur Einführung der Heilmittelversorgung mit erweiterter Versorgungsverantwortung (sog. Blanko-Verordnung) Stellung bezogen.

Stellungnahme zum Download


Fachlichen Empfehlungen zur Sicherung der Versorgungsqualität zur Einführung der Heilmittelversorgung mit erweiterter Versorgungsverantwortung (sog. Blanko-Verordnung)

Der Berufsverband hat im Juli 2019 zur Einführung der Heilmittelversorgung mit erweiterter Versorgungsverantwortung (sog. Blanko-Verordnung) Stellung bezogen.

Stellungnahme zum Download


Stellungnahmen der DGPRM

Diskussionspapier der Kommission für Digitalisierung in der PRM veröffentlicht

Die DGPRM nimmt Einfluss die Entwicklung der Tele-Medizin und der digitalen Medien und Prozesse in die Rehabilitation. Im nun veröffentlichten Diskussionspapier zur "Ausgestaltung der telemedizinischen, rehabilitativen Versorgung (Tele-Reha) in Deutschland" werden essentielle Versorgungsaspekte der Tele-Reha herausgestellt.

Diskussionspapier zum Download


Zehn Forderungen der DGPMR

Die DGPMR stellt 10 Forderungen für eine Verbesserung der Versorgung in Deutschland mit physikalischer und rehabilitativer Medizin auf. Diese umfassen alle Sektoren von ambulanter, stationärer und rehabilitativer Versorgung.

Dokument zum Download